Christian Awe. transcend

Christian Awe. transcend

Eröffnung: Donnerstag, 6. September 2018, 18 – 21 Uhr

Laufzeit: 7. September bis 3. November 2018

Ob täuschend echte Wasserlandschaften, in- und übereinander fließende, kraftvolle Farbströme, dynamische Splashes oder transzendente Farbwelten an der Grenze zu Magie und Mystik – Christian Awes Bilder sind abstrakt und dennoch nahe am Gegenständlichen. Sie stehen für die Freude des Künstlers am Experiment, am Ausloten künstlerischer Möglichkeiten, am Arbeiten mit Farbkontrasten, Licht und Schatten, am Ausdrücken von Emotionen und dem Festhalten des Momentums.
Basierend auf der Serie seiner Wasserbilder präsentiert die Galerie Ludorff die Ausstellung „„transcend“ mit neuen Werken Awes. Dreidimensional anmutende Farblandschaften lassen die Grenzen zwischen Fiktion und Realität verschwimmen; die Illusion echter Wassertropfen, die die Leinwand benetzen, wird für den Betrachter erlebbar. In der ihm eigenen energetisch konzeptionellen Malweise lässt Christian Awe Farbe wie zufällig über den gemalten, fast fotografisch-realistisch wirkenden Malgrund fließen. Es sind Farberuptionen, die sich im Zusammenspiel mit gestischen Spritzern zu einer spielerisch, luftig schwebenden Gesamtkomposition vereinen.
In Erweiterung seiner bisherigen Arbeiten reduziert Awe in seinen neuesten Werken diese Dynamik ganz bewusst. Nun legen sich Rinnsale transparenter Töne wie ein Schleier partiell über die unter ihnen liegenden Schichten und fließen in zarten, an Tränen erinnernden Flüssen herunter. Sie laden dazu ein, unter dem Offensichtlichen bisher Unbekanntes zu entdecken.
„transcend“ – über das Bekannte hinausgehen, den Raum und die eigenen Grenzen erweitern, sich darüber heben. Fast spirituell mutet der Titel dieser Ausstellung an. In unserer oftmals hektischen und rational bestimmten Welt wird der Platz urchzuatmen, Seele und Geist zu befreien und Emotionen zu leben. Hier ist es möglich.