Überblick Georg Kolbe, Sitzende, 1923
Sitzende
Bronze ; 1923 ; 23 x 12 x 14 cm
Signiert mit dem Monogramm und mit dem Gießerstempel "H. Noack, Berlin-Friedenau" rückseitig auf der Plinthe versehen
Dr. Ursel Berger, vormals Direktorin des Georg-Kolbe-Museum, Berlin
Provenienz:
Galerie Pels-Leusden, Berlin; Privatsammlung Norddeutschland (seit 1995)
Literatur:
Ursel Berger, "Georg Kolbe – Leben und Werk mit dem Katalog der Kolbe-Plastiken im Georg-Kolbe-Museum Berlin", Berlin 1990
Ursel Berger, "Georg Kolbe – Das plastische Werk", in: Weltkunst, 1985
Ludwig Justi, "Georg Kolbe", Berlin 1931
Für weitere Informationen senden Sie bitte eine Email an: mail@ludorff.com