Ernst Wilhelm Nay

Biografie



1902
am 11. Juni in Berlin geboren

1924
stellt sich mit drei Bildern bei Carl Hofer vor und wird ein Jahr später in die Kunstakademie in Berlin aufgenommen

1928
Beendigung des Studiums

1937
die Nationalsozialisten beschlagnahmen 10 Werke Nays aus dem öffentlichen Besitz

1939
Nay lernt die Kunsthändlerin Hanna Bekker vom Rath kennen

1940-1945
Kriegseinsatz in Südfrankreich und in der Bretagne, zu dieser Zeit entstehen kleine Aquarelle und Zeichnungen

1949
Beginn der „Fugalen – Bilder“

1951
Übersiedlung nach Köln

1952
erste Auseinandersetzung mit den „Rhythmischen Bildern“

1955
Lichtwark – Preis in Hamburg

1956
Großer Kunstpreis des Landes Nordrhein – Westfalen

1959
auf der Insel Mykonos zahlreiche Aquarelle

1964
Kunstpreis der Stadt Berlin

1968
Am 8. April verstirbt Ernst Wilhelm Nay